Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen Schule mit Gymnasialzweig und Schwerpunkt Musik
Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt GießenSchule mit Gymnasialzweig und Schwerpunkt Musik

Aktuelles

SV plant Schuluniform

Mehr Gleichheit, weniger Markenwahn – das sind die Hauptargumente für die SV der FES, um eine Schuluniform einzuführen. Diese soll in zwei verschiedenen Farben, nämlich schwarz und grau, für Jungs und Mädchen angeboten werden. Außerdem findet sich das FES-Logo auf der Brust wieder.

Niemand soll laut Schulsprecherin Nadia Zadran dazu gezwungen werden, die Uniform zu tragen. Allerdings stärke die gemeinsame Kleidung den Zusammenhalt und die Identifikation mit der FES. Zunächst wolle die SV die Shirts präsentieren, so können die Schülerinnen und Schüler sehen, wie die Schulkleidung in der Realität aussieht. Muster der Shirts, die 15€ kosten sollen, werden laut Nadia Zadran auch im Sekretariat aufgehängt.

Premiere beim Mathematikwettbewerb 2020/2021

In diesem Jahr fand der Mathematikwettbewerb in einem gänzlich neuen Format statt. Aufgrund der Coronapandemie wurde auch die zweite Runde des Wettbewerbs an der Friedrich-Ebert-Schule ausgetragen. Im Anschluss an die Durchführung ehrten Schulleiterin Cornelia Eggers und Mathematikfachleiter Eric Mohr die Schulsieger der ersten Runde für ihre herausragenden Leistungen. Neben einer Urkunde gab es außerdem kleine Präsente für die jungen Mathematikerinnen und Mathematiker.

Madita Elise Lang und Akrem Hito hatten unter den Schülerinnen und Schülern des Gymnasialzweiges die Nase vorn. Im Realschulzweig triumphierten Samy Musa und Jace Jamir Curry, während Diear Hamdi unter den Lernenden der Hauptschulklassen hervorstach.

FES-Broker am Aktienmarkt aktiv

Gießener Allgemeine vom 20.02.2021

Gemeinsam mit 300 weiteren Teilnehmern aus dem Geschäftsbereich der Sparkasse Gießen nahm
der Wahlpflichtkurs „Zukunft“ der FES am Planspiel Börse teil. Elf Wochen lang konnten die Schülerinnen und Schüler ein fiktives Anfangskapital von 50000 Euro durch geschicktes Kaufen und Verkaufen von Aktien vermehren.

Auch wenn unsere Teams nicht unter den Siegergruppen waren, sammelten sie doch wichtige Erfahrungen im Bereich Börse.


 

Schülervertretung ist auch im Lockdown aktiv

Kaum Kontakte, Distanzunterricht und wenige Freizeitmöglichkeiten – vor allem die Schülerinnen und Schüler leiden unter dem aktuellen Lockdown. Dennoch stellte die Schülervertretung (SV) der FES in der letzten Gesamtkonferenz verschiedene Ideen vor, die zeigten, dass auch ohne Präsenzunterricht eine aktive und engagierte SV-Arbeit möglich ist. Lehrer Christian Weller sprach daher mit Schulsprecherin Nadia Zadran (9Ra) und Ramazan Kilicaslan (8Ra).

 

WEL: Liebe Nadia, wie geht es Euch aktuell mit dieser seltsamen Situation?

SV: Aktuell ist es sehr stressig. Wir bekommen viele Aufgaben, wobei das eigentlich in Ordnung ist. Allerdings haben die Lehrer unterschiedliche Zeiten, sodass es manchmal schwierig ist, die Termine einzuhalten. Das größte Problem ist, dass man sich selbst organisieren muss und jeder Tag einen anderen Rhythmus hat. Wenn morgens keine Konferenzen sind, geht man abends automatisch später ins Bett.

WEL: Wie läuft in dieser Situation die Zusammenarbeit in der SV?

SV: Insgesamt ist es komisch, da ja nur die Abschlussklassen in der FES sind. Wir schreiben viel über das Handy. Unser SV Lehrer Herr Ziegler versucht auch, Videokonferenzen mit uns zu organisieren, aber das ist meistens sehr schwierig, da alle unterschiedliche Zeiten haben, wann sie etwas abgeben oder wann sie an einer Konferenz teilnehmen müssen.

WEL: Woran arbeitet ihr denn aktuell konkret?

SV: Zum einen möchten wir Schulkleidung einführen. Es gibt zwei verschiedene Farben mit SV-Logo –schwarz und beige und es soll unterschiedliche Designs geben, wie zum Beispiel T-Shirts, Polos oder Hoodies. Wir arbeiten gerade daran, dass wir eine Probekollektion für die SV bestellen.

Außerdem haben wir eine Umfrage zum Thema Homeschooling gestartet. Dabei war die Beteiligung zwar gering, aber es wurde deutlich, dass sich alle die normale Schule zurückwünschen – egal in welchem Rhythmus. Es soll aber noch eine weitere Umfrage folgen, mit der wir mehr Schüler erreichen.

WEL: Gibt es auch schon Projektideen für die Zeit nach dem Lockdown?

SV: Wir haben eine Oster- oder Freundschaftsaktion geplant. Ähnlich wie bei der Nikolausaktion soll man Freunde mit Schokoladenhasen beschenken und sich so eine Freude machen.

WEL: Wenn Ihr nun auf Eure fast einjährige Erfahrung mit Corona zurückblickt, wie beurteilt Ihr den Kontakt zu Euren Lehrkräften und den Unterricht?

SV: Die Lehrer sind sehr schnell ansprechbar und jederzeit für uns da. Manchmal erklären uns die Lehrer in extra Konferenzen, was wir nicht verstanden haben und helfen uns durch zusätzliche Erklärvideos. Insgesamt fühlen wir uns gut vorbereitet und möchten auch mal Danke an alle Lehrer sagen.

WEL: Vielen Dank für diesen Einblick in Eure Arbeit und das Lob an uns Lehrer. Weiterhin alles Gute!

FES kürt Sieger im Vorlesewettbewerb

Die Besten (v.l.): Semi Kara, Leon Kujer, Nico Lewandowski, Daniel Meitin und Conor Nies.

 

Daniel Meitin heißt der Sieger des Vorlesewettbewerbs, der aus dem Schulentscheid der Friedrich-Ebert-Schule Gießen am 16. Dezember hervorging.  Der Schüler der 6G überzeugte durch einen sicheren und lebendigen Vortrag eines Textauszuges aus „Leon, der Slalomdribbler“, dem ersten Band der Reihe „Die wilden Fußballkerle“ von Joachim Masannek. Auf den weiteren Plätzen folgten Nico Lewandowski (6Fb, Liv Frohde: „Ein Hund für Jakob“), Leon Kujer (6Fb, Michael Ende: „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“), Conor Nies (6Ga, Ali Sparkes: „Die Nachtflüsterer – Das Erwachen“) und Semi Kara (6Fa), der zu den „Vorstadtkrokodilen“ von Max von der Grün eine aufwändige Lesekiste gestaltet hatte, und daher einen Sonderpreis von der Jury um Deutschfachleiterin Cornelia Barthel erhielt. Daniel Meitin darf nun die Farben der FES beim Entscheid der Gießener Schulen vertreten.

https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/stadtteile/wieseck/lebendige-vortrage_22884523

RTL dreht an der FES

Deutschland im Fußballfieber, Dieter Geißler Direktor der FES und Astrid Wöhrmann Klassenlehrerin einer Realschulabschlussklasse – es war das Jahr 2006, als Alexandra Auer und Rosana Giar die Friedrich-Ebert-Schule mit dem Zeugnis der Mittleren Reife verließen. Die beiden Freundinnen standen nun für den Sender RTL vor der Kamera, wobei die FES als Kulisse diente.

Anlässlich der Buchveröffentlichung „Freunde fürs Leben?“ von Rebekka Knoll und Rebecca Schild suchte RTL via Facebook zwei Protagonisten, die in einem Feature des Regionalmagazins RTL Hessen über ihre Freundschaft berichteten.

Dabei kamen viele Erinnerungen hoch und so manche Anekdote wurde von den beiden Freundinnen berichtet,  die 2004 in eine Klasse kamen und seitdem unzertrennlich sind. Besonders erfreut waren sie darüber, dass ihre ehemaligen Lehrer Astrid Wöhrmann, Markus Portner und Stephan Dewald  immer noch ihren Dienst an der FES versehen und dass sich die FES sehr zum Positiven entwickelt habe - „Früher war viel mehr Beton zu sehen!“, meinten beide unisono mit Blick auf die frisch renovierten Schulhöfe.

Das Video finden Sie unter:

https://rtl-hessen.de/beitrag/kassel-giessen-freundschaft-ratgeber-autorinnen

HipHop-Pause an der FES!

 

Am 28. September gab es eine besondere Pause an der FES: Die Tanzgruppe 1stCutDanceBase gab eine Kostprobe ihres Könnens und machte dadurch auf sich aufmerksam: Coronabedingt durfte zwar nur eine kleine Gruppe Schülerinnen und Schüler aus der Distanz und mit Maske zusehen – trotzdem kam bei coolen Beats und tollen Bewegungsmoves sofort Stimmung auf! Man konnte sehen: HipHop macht richtig Spaß!

Die FES-Schüler und -schülerinnen können sich gern für eine HipHop-AG im Nachmittag mit einem Trainer von 1stCutDanceBase anmelden – oder direkt einen Kurs bei der Gruppe buchen.

Vielen Dank an das junge Team von 1stCutDanceBase!

Einweihung des 2. Bauabschnitts: Wir haben jetzt eine Boulderwand!

 

Am 25.09.2020 fand eine kurze feierliche Einweihung des 2. Bauabschnitts der Schulhofsanierung statt. Schulleiterin Cornelia Eggers begrüßte Stadträtin Weigel-Greilich, Stadträtin Eibelshäuser, Ortsbeirat Bellof, Fördervereinsvertreter Erb sowie Vertreter/innen des Hochbauamts und des Gartenamts sowie die Zweigleiter Weber und Rosenkranz.

Frau Weigel-Greilich und die Schulleiterin hielten jeweils eine kurze Ansprache, in denen die pädagogische Bedeutung von attrakiven Bewegungsangeboten auf Schulhöfen betont wurden: Im digitalen Zeitalter haben vielfältige Bewegungsangebote in den Pausenzeiten eine wichtige Aufgabe für Gesundheit und Konfliktprävention.

Die Klasse 5Fa von Frau Elsinger-Lohrey durfte als erste Klasse den neuen Bauabschnitt einweihen und die neue Boulderwand beklettern.

Zuvor brachten sie ihren Dank an die beteiligten Institutionen durch eine Sonnenblume zum Ausdruck. Dann stürmten sie die Boulderwand voller Begeisterung!

Zu Besuch im Infomobil des deutschen Bundestags

 

Am 24.9.2020 ging die Klasse 8 Ga mir ihrer Lehrerin Frau Barthel und dem Praktikanten Herrn Pechthold zum Infomobil des Deutschen Bundestages.

 

Das Infomobil ist ein Truck, in dem man sich über den Bundestag informieren kann, indem man auf großen Monitoren diverse Quiz spielt, Reden anhört und/oder sich Infomaterial anschaut.

 

Am Infomobil wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils von einem Moderator bzw. einer Moderatorin geführt wurden. Diese erzählten sehr viel über den Bundestag und wie man Abgeordneter im Bundestag wird. Der Klasse wurden auch Fragen gestellt, wie z. B., was sie an Deutschland gut finden. Außerdem bekamen die SchülerInnen Flyer und konnten ein Foto von sich am Rednerpult des Bundestages machen lassen.

 

Am Schluss gab es noch ein Klassenfoto.

 

Wir fanden den Ausflug sehr interessant, weil man sehr viel über den Bundestag erfahren hat und es Spaß gemacht hat.

 

Von Jakub Komorek und Madita Lang

51 neue Gesichter an der FES

 

Neue Schule, neue Lehrer/innen, neue Klassenkameraden und Klassenkameradinnen: Die FES begrüßt die neuen Fünftklässler/innen!

Die Einschulung für 51 Schülerinnen und Schüler an der FES fand unter Coronabedingungen statt. Die drei Lerngruppen, die von Sandra Elsinger-Lohrey (5Fa), Anna-Maria Walter (5Fb) und Christian Weller (5Ga) als Klassenlehrer/innen betreut werden, wurden nacheinander in einem kurzen Festakt in der Sporthalle eingeschult.

Nach der Begrüßung durch die Schulleitungsmitglieder Christian Rosenkranz (Realschul- und Gymnasialzweigleiter) und Steffen Weber (Hauptschul- und Förderschulzweigleiter) informierte Karl-Heinz Erb in seiner Ansprache über den Förderverein, der sich insbesondere für die Chancengleichheit und die Erfüllung besonderer Anschaffungswünsche einsetzt.

Im Anschluss durften die neuen FES-Schüler ihre erste Stunde mit ihrer neuen Klassenleitung verbringen, während die Eltern Informationen rund um die FES und den musikalischen Schwerpunkt erhielten. Zum Abschluss freuten sich die neuen Schülerinnen und Schüler sichtlich, ihren Eltern von den neuen Erfahrungen zu berichten.

So steht einem motivierten Schulstart ins Jahr 2020/21 nichts mehr im Wege, auch wenn durch Maskenpflicht und Abstandsregelungen nicht nur die Schule neu ist!

 

Wir wünschen allen Neulingen einen guten Start und viel Freude beim Lernen!

Druckversion Druckversion | Sitemap



Impressum

© Friedrich-Ebert-Schule
Am Eichelbaum 69
35396 Gießen
Mail: info@fes-giessen.de
Telefon: 0641-3063620
Telefax: 0641-3063628