Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen Schule mit Gymnasialzweig und Schwerpunkt Musik
Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt GießenSchule mit Gymnasialzweig und Schwerpunkt Musik

Berufs- und Studienorientierung

Die FES hat einen deutlichen Schwerpunkt in den Bereichen "Berufs- und Studienorientierung" und "Arbeitslehre":

 

Im Fach Arbeitslehre durchlaufen unsere Schüler/innen im Laufe ihrer Schulzeit im Wahlpflichtunterricht bei uns diverse sehr gut ausgestattete Arbeitsbereiche: Schulküche, Schulgarten, Computer/IT, Holzwerkstatt, Metallwerkstatt. Hier findet deutlich praxisorientierterer Unterricht statt als in anderen Fächern.

 

Zugleich werden unsere Schüler/innen intensiv auf ihre Berufswahl-Entscheidung vorbereitet. Dies geschieht z. B. durch den Einsatz eines bewährten Kompetenzfeststellungsverfahrens (Kompo 7) sowie durch eine enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, die u.a. auch Einzelgespräche anbietet.  Zusätzlich unterstützen im Hauptschulzweig zwei Schulsozialarbeiterinnen die Berufsfindung intensiv nicht nur während des Unterrichts, sondern auch unterrichtsbegleitend.

Der Bereich "Berufs- und Studienorientierung" wird in den drei Schulzweigen (Hauptschulzweig, Realschulzweig, Gymnasialzweig) schulzweigbezogen organisiert, damit am Ende der Klasse 9 bzw. 10 jede/r der Schülerinnen und Schüler weiß, wie es mit ihm/ihr weitergeht: Das kann der Besuch einer beruflichen Schule zur Erweiterung des erworbenen Schulabschlusses sein, das kann aber auch eine Ausbildung sein, das kann schließlich der Besuch einer gymnasialen Oberstufe in einem Gymnasium oder einem beruflichen Gymnasium sein. In jedem Falle wird der Übergang in den neuen Lebensabschnitt sorgfältig und individuell begleitet und unterstützt.


 

Die Berufspraktika sowie der schuleigene "Markt-der-Möglichkeiten" helfen bei der Orientierung in der Arbeitswelt: Hier präsentieren Firmen, mit denen wir zusammenarbeiten, ihre Ausbildungsberufe: Bei den Berufspraktika gehen die Schüler/innen in die Betriebe, beim  Markt der Möglichkeiten kommen zahlreiche Betriebe zu uns in die Schule und bringen teilweise ihre Auszubildenden mit, um unsere Schüler aus erster Hand zu informieren. Darüber hinaus führen wir Betriebserkundigungen durch und besuchen verschiedene Ausbildungsmessen.

 


 

Weiterhin gibt es Unterstützung beim Bewerbungsschreiben und bei der Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche. Schüler/innen, die das Abitur oder Fachabitur anstreben, werden durch gezielte Info-Veranstaltungen (z.B. durch "Arbeiterkind e.V.) begleitet, insbesondere unterstützen wir auch gezielt Familien, deren Kind das erste in der Familie ist, das ein Abitur/Fachabitur und ggf. ein Studium anstrebt.

Besuch der IHK-Ausbildungsmesse „Berufswegekompass“ am 18.09.2019

Mit vielen Fragen rund um das Thema Ausbildung im Gepäck besuchte der Jahrgang 8H/R mit ihren Klassenlehrern Portner, Schmitt und Dreikausen die IHK-Ausbildungsmesse in der Kongresshalle Gießen.

Im Rahmen der Berufsorientierung ist der Besuch einer Ausbildungsmesse fester Bestandteil, der es ihnen ermöglicht, einen Überblick über die beruflichen Möglichkeiten zu bekommen und zwar face-to-face mit Auszubildenden und Ausbildern.

Über 50 informative und auskunftsfreudige regionale Betriebe stellten sich den Schülerinnen und Schülern vor und gaben Tipps rund um das Thema Ausbildung. Zwischen Infomaterial und Give aways kamen die Klassen schnell mit Auszubildenden und Ausbildern ins Gespräch und staunten nicht selten über die Vielfalt, die der regionale Ausbildungsmarkt für alle Schulabschlüsse zu bieten hat.

Das Fazit unserer Schülergruppen: Daumen hoch!

(DRE)

Uhr Homepage Bester
Druckversion Druckversion | Sitemap



Impressum

© Friedrich-Ebert-Schule
Am Eichelbaum 69
35396 Gießen
Telefon: 0641-3063620
Telefax: 0641-3063628