Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen Schule mit Gymnasialzweig und Schwerpunkt Musik
Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt GießenSchule mit Gymnasialzweig und Schwerpunkt Musik

Unsere Schulhühner bekommen Besuch aus der Weißen Schule!

 

Die Hühner-AG unter Leitung von Frau Berghäuser bekam am 1. Oktober Besuch aus der Weißen Schule: Eine Gruppe Erst- und Zweiklässler/innen besuchte die AG „Schulhühner – Die wilden Hühner“, die immer donnerstags die Schulhühner betreut und etwas über sie lernt.

Schulleiterin Cornelia Eggers begrüßte die Gäste und ihre Lehrerin Frau Hofmann herzlich, dann ging es auch direkt los:

Die FES-Schüler nahmen jeweils 4 Grundschüler/innen unter ihre Fittiche: Sie durften dann in den Käfig, in der ein stolzer Hahn namens Christoph seine 4 Hennen und 4 Junghühner bewacht. Es stellte sich sofort heraus, dass Hühner keine Streicheltiere sind und sich nicht gern anfassen lassen. Die Grundschüler/innen verhielten sich also vorsichtig und neugierig, stellten viele Fragen und wussten auch schon einiges über Hühner: Hahn, Henne, Glucke, Küken, Junghuhn – diese Begriffe waren bekannt.

Dann wurde der Stall erkundet: Wo schlafen die Hühner? Wo legen sie die Eier? Was ist ein Staubbad? Was ist eine Hühnerleiter? Wo sind Futter und Wasser für die Hühner? Geduldig erklärten die FES-Schüler den „Kleinen“ alles und anschließend kam der große Moment: Die Hühner wurden in die Freiheit des Atriums entlassen: Sie rannten und trippelten unter die Sträucher und nahmen erst einmal ein gemütliches Staubbad zur Federpflege! In Freiheit waren sie viel weniger scheu als im Käfig!

 

Zum Schluss durften die Grundschulkinder noch Federn einsammeln, von denen es gerade gerade reichlich gibt, da die Hühner in der Mauser sind. Außerdem bekam die begleitende Lehrkraft Frau Hofmann Hühner-Ausmalbilder geschenkt, um den Besuch an der FES nachzubereiten.

 

Die ganze Aktion machte sichtlich allen Beteiligten großen Spaß und sollte unbedingt wiederholt werden, so die Schulleiterin.

Ein großartiger Erfolg: In unserem Schulhühnerstall gibt es Nachwuchs: Acht Küken und eine wirklich fürsorgliche Hühnermama.

Zuerst war die Idee da:
Die FES braucht Hühner - mitten in der Stadt!  Gesagt, getan, es geht  sofort ans Werk: Lehrkraft
Markus Portner motiviert seine Schüler und Schülerinnen erfolgreich zum Mitmachen! Das ist zum Teil Schwerstarbeit, aber alle packen mit an. Das Ergebnis ist ein eingefriedeter Hühnerstall mit allem Drum und Dran:  Tränken, Futterstellen, Legenestern, Schlafplatz. Die Hühner dürfen in der Regel das gesamte Atrium nutzen, sind also wirklich glückliche Hühner! Eier wurden auch schon gelegt. Der Hahn heißt "Christoph", die 5 Hennen brauchen noch Namen ...

Dank an alle, die mitgearbeitet haben!

Druckversion Druckversion | Sitemap



Impressum

© Friedrich-Ebert-Schule
Am Eichelbaum 69
35396 Gießen
Telefon: 0641-3063620
Telefax: 0641-3063628