Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen Schule mit Schwerpunkt Musik
Kooperative Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt GießenSchule mit Schwerpunkt Musik

Englisch

The Mysterious Case of…..

 

Am 29. September öffnete  sich  der Vorhang des mobilen deutsch-englisch sprachigen Theaters Spunk für alle 5-7 Klassen mit ihrem selbst entwickelten und geschriebenen Stück „The Mysterious Case of…“. 

 

Dabei arbeitet das Theater Spunk eng mit Puppenbauern, Regisseuren und Bühnenbildnern zusammen. Neben dem Figurenspiel ist Live-Musik und Gesang ein wichtiger Bestandteil in allen Produktionen.

 

So auch in diesem Stück, wo es um den jungen Hans Pfeiffer aus Deutschland geht, der unbedingt Detektiv werden will.

 

Dafür fliegt er in die Nähe von London  zu dem berühmten Detektiv Antony Wisenose.

Schon bald nach seiner Ankunft ereignen sich merkwürdige Dinge: der Briefträger verschwindet…und bald darauf auch ein Hund.

 

Lehrer Wisenose und Schüler Pfeiffer jagen einem Unbekannten nach. Schüler Pfeiffer lernt so durch eine Fülle wichtiger Details und  Indizien zu beobachten, zu kombinieren und Spürsinn zu entwickeln. Am Ende des Stückes findet der gelehrige Schüler die Lösung des Falles in einem Zirkuswagen.

 

Die Dialoge der beiden Helden, ihre clowneske Gestik und Mimik regten die SchülerInnen oft zum Lachen an.

 

Das Hören der englischen Sprache und die Begegnung mit Ausschnitten der englischen Kultur wurden eingebettet in ein humorvolles detektivisches Abenteuer, was die Neugier der Kinder erhöhte.

 

(A. Wöhrmann 07.10.2016)

In unserem Enghlischunterricht steht die Kommunikation im Vordergrund. Grammatik und Vokabeln ermöglichen die Kommunikation über sprachliche Zusammenhänge. Die Fremdsprache lernt man am besten mit „learning by doing“: Kommunikation in der Fremdsprache wird durch ergebnisorientierte Kommunikation in der Fremdsprache erlernt. Ein moderner, handlungsorientierter Unterricht gerade im Bereich der Fremdsprache Englisch ist an der FES grundlegend: „task-based learning“ bietet die Möglichkeit, anhand echter Aufgaben themenorientiert zu kommunizieren.

Grammatik und Wortschatzarbeit haben eine dienende Funktion: Um sich angemessen und differenziert in der Fremdsprache äußern zu können, benötigt man einen Wortschatz und Sprachgefühl. Dieses Sprachgefühl kann aus Regelwissen entstehen, bildet sich bei vielen Schülerinnen und Schülern aber auch durch durch den praktischen Sprachgebrauch.

Der etwas andere Englischunterricht

- Ein Bericht von Astrid Wöhrmann, Fachleiterin Englisch -

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7G hatten die Gelegenheit, den Englischunterricht mit einem native speaker zu erleben,

Das InternationalLanguage Center Education First bietet kostenlose Unterrichtsstunden und Workshops an, wo Schülerinnen und Schüler auf unterhaltsame Weise mit einem englischen Muttersprachler zu unterschiedlichen Themengebieten interagieren und Einblicke in kulturelle Unterschiede und nationale Besonderheiten gewinnen.

Die SchülerInnen mussten sich also mit einer Person verständigen, die kein Deutsch sprach und konnten trotzdem festzustellen, dass es keine Probleme bereitete, sich zu verständigen und den Arbeitsanweisungen und Fragen zu folgen.

Beim selbst gewählten Thema der Klasse 7G ging es um „English in the World“.

Es wurde auf unterhaltsame Art und Weise in Teams die Bedeutung und Vielfältigkeit der englischen Sprache herausgearbeitet. Dabei wurde den SchülerInnen bewusst, wie weit verbreitet die englische Sprache im Vergleich ist und warum es heutzutage wichtig ist, Englisch zu sprechen.

 

Die SchülerInnen fanden mit Hilfe ihres native speaker heraus, in welchen Ländern...

 

... Englisch gesprochen wird und waren erstaunt zu hören, dass Englisch an 3.Stelle (ca. 400 Millionen Menschen) der meist gesprochenen Sprachen in der Welt steht.

Auch stellten sie ihn den kurzen Dialogen mit dem native speaker und Klassenkameraden fest, wie einfach es ist, einfache Sachverhalte in Englisch auszutauschen und verstanden zu werden.

Die SchülerInnen erarbeiteten mit Hilfe von Anagrammen in Teams die Bereiche, wo weltweit in Englisch kommuniziert wird, um eine gemeinsame Verständigungsbasis zu haben.

 

Zum Schluss stellten alle fest, wie schnell die Stunde zu Ende ging und man war sich einig, dass es spannend sein müsste, an einem der Workshops das nächste Mal teilzunehmen. Diese Möglichkeit der authentischen Sprachnutzung wird auch für andere Klassen weiter verfolgt und gepflegt.

Im Jahre 2011 ersetzte das kompetenzorientierte Kerncurriculum des Kultusministeriums die Lehrpläne. Die Kerncurricula können hier heruntergeladen werden.

Kerncurriculum Moderne Fremdsprachen für das Gymnasium
KC_MFS_ÜSekII_2011.pdf
PDF-Dokument [633.6 KB]
Kerncurriculum moderne Fremdsprachen für die Realschule
KC_MFS_MSA_2011.pdf
PDF-Dokument [624.3 KB]
Kerncurriculum moderne Fremdsprachen für die Hauptschule
KC_MFS_HSA_2011.pdf
PDF-Dokument [560.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap



Impressum

© Friedrich-Ebert-Schule
Am Eichelbaum 67
35396 Gießen
Telefon: 0641-3063620
Telefax: 0641-3063628